NEON Deckenleuchten

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut

NEON Deckenleuchten: Funktionalität und Energieeinsparung

Was die Neon-Deckenleuchten auszeichnet, ist ihre Praktikabilität, konjugiert mit dem beträchtlichen Energie sparen und das Verfeinerung von Stil und Ästhetik. Die Neon-Deckenleuchten eignen sich für Liebhaber von minimalem und einfachem Design, sind aber dennoch originell und konzentrieren sich auf den Stromverbrauch. Die verschiedenen Modelle von Neonlampen eignen sich perfekt für alle Umgebungen, in denen die Nachfrage nach Dauerlicht sehr hoch ist. Die Büros, die Küche, die öffentlichen Plätze sind ein Beispiel.

So installieren Sie Neon-Deckenleuchten

Auch bekannt als LeuchtstofflampeDie Neon-Deckenleuchte ist eine gültige Alternative zu leuchtende Lichter. Tatsächlich sind Neonlichter aufgrund ihres geringen Verbrauchs interessante energiesparende Beleuchtungslösungen. Was sie von herkömmlichen Glühlampen unterscheidet, ist das Vorhandensein von Anlasserdh der Mechanismus, der zum Starten des Lichts und des Lichts erforderlich ist Reaktor.

Bevor Sie mit der Installation der Neonlampen beginnen, sollten Sie überprüfen, ob Sie über alles verfügen, was Sie zur Durchführung der erforderlichen Vorgänge benötigen. Wie bereits erwähnt, ist es wichtig, einen Anlasser und eine Buchse, einen Schraubendreher, Schrauben und Stopfen, eine Blindstromversorgung, einen Bleistift, einen Bohrer, Einzeldrahtstücke und natürlich Neon zu haben.

Die erste Phase der Installation von Neon-Deckenleuchten

Bevor Sie mit der eigentlichen Installation beginnen, müssen Sie die verschiedenen Neonanschlüsse analysieren. Erst später ist es möglich, den Anlasser zwischen den beiden Neonterminals, den sogenannten Rheophoren, anzuschließen.

BEACHTUNG: Wenn Sie den Anlasser an den oben links angeschlossenen anschließen möchten, denken Sie immer daran, den gleichen Vorgang auch an dem oben rechts angeführten durchzuführen. Die beiden verbleibenden Klemmen müssen dagegen jeweils mit dem Neutralleiter und einer mit dem Reaktorausgang verbunden sein. Letzterer besteht aus zwei Anschlüssen, von denen einer einen Ausgang hat, der in den letzten vom Neon freien Anschluss eingefügt werden kann.

Die zweite Phase der Montage der Neondeckenleuchten

Die nächsten Schritte bei der Installation der Neon-Deckenleuchten betreffen den Anschluss und die Montage der Lampe. Insbesondere muss die Starterbasis parallel zu den Stiften der beiden gegenüberliegenden Filamente geschaltet werden. Der Choke muss dann mit einer halben Umdrehung in den Sockel eingeführt werden. Sobald dieser Vorgang ausgeführt wurde, ist es möglich, den Fuß des Starterhalters an der Deckenleuchte zu befestigen, den Leiter in die Klemmen zu legen und die Stützen mit den Kontakten für das Rohr auf den entsprechenden Stützen zu montieren.

Die dritte Phase der Zuteilung von Neon-Deckenleuchten

Anhand der Langlöcher der Neon-Deckenleuchten müssen die zu bohrenden Punkte nachgezeichnet und anschließend die Dehnungsstopfen angebracht werden. Die Montage der Wandleuchte erfolgt, sobald die vom Schalter und vom Netz kommenden Kabel angeschlossen wurden. Der Zusammenbau der Neonröhre ist der nächste Schritt. Danach können Sie die Neondeckenleuchte schließen und die Ästhetik Ihrer Lampe genießen.